Datenschutz Datenschutz Impressum Impressum Kontakt Kontakt
Fridtjof-Nansen-Realschule
Start Start Aktuell Aktuell A - Z A - Z Liebe Schülerinnen und Schüler, in meinem Büro in der Schule hängt ein rotes Plakat mit der Aufschrift                                KEEP CALM AND CARRY ON Während des 2. Weltkrieges hingen Tausende dieser Plakate in jeder englischen Stadt, und die Menschen, die Angst hatten vor den deutschen Luftangriffen, fassten mit Hilfe dieser Plakate immer wieder neuen Mut.  Denn auf Deutsch lautet der Satz ungefähr:                      Ruhig bleiben und einfach weitermachen Da die FNR zurzeit geschlossen ist, erledige ich meine Arbeit meist zuhause: Ich versuche Kontakt zu halten zu euren Lehrerinnen und Lehrern, ich schreibe E-Mails und telefoniere, ich arbeite an unseren Konzepten und erstelle Aufgaben für euch (und warte gespannt auf eure Ergebnisse!).  Ich tue also das, was auf dem roten Plakat steht: Ich versuche ruhig zu bleiben und mache einfach weiter mit meiner Arbeit.  Genau das solltet ihr auch tun: Bleibt ruhig und macht eure Arbeit. Lest eure Texte, bearbeitet eure Aufgaben und tut euer Bestes. Setzt euch dafür täglich eine bestimmte Zeit und haltet sie ein.  Ihr tut damit etwas Gutes für euch selbst, denn genauso wie Sportler müsst ihr auch als Schülerinnen und Schüler im Training bleiben. Eure Lehrerinnen und Lehrer helfen euch gern auch aus der Ferne, wenn ihr Fragen habt.  Und macht euch nicht so viele Gedanken wegen der Klassen- oder Kursarbeiten. Eure Lehrerinnen und Lehrer wissen, dass unter diesen schwierigen Bedingungen auch die Notengebung schwierig ist. Solange ihr regelmäßig an euren Aufgaben arbeitet, braucht ihr keine Nachteile zu befürchten.  Ihr tut auch etwas Gutes für eure Eltern, denn die haben in diesen schwierigen Zeiten genug zu tun und manchmal auch große Sorgen. Ich möchte, dass ihr fleißig lernt, denn dann brauchen sie sich nicht auch noch um euch Sorgen zu machen.  Sorgen macht ihr selbst euch vielleicht auch manchmal, denn alles ist so anders als sonst, nicht wahr?  Aber in solch schwierigen Zeiten habt ihr auch die Chance, etwas fürs Leben zu lernen:  Ihr merkt selbst, auf wen man sich verlassen kann, und wem man glauben kann.  Ihr lernt, Nachrichten von Falschmeldungen und Gerüchten zu unterscheiden.  Ihr lernt vor allem, dass es auf jeden einzelnen Menschen ankommt, auch auf euch.  Euch und Euren Familien wünsche ich alles Gute, und kommt mir alle gesund zurück in die FNR.  Ich freue mich jetzt schon darauf, euch alle wiederzusehen.  Gez. Euer Schulleiter Alfred Horn
Datenschutz Datenschutz Impressum Impressum Kontakt Kontakt
Fridtjof-Nansen-Realschule
Start Start Aktuell Aktuell A - Z A - Z Liebe Schülerinnen und Schüler, in meinem Büro in der Schule hängt ein rotes Plakat mit der Aufschrift                                KEEP CALM AND CARRY ON Während des 2. Weltkrieges hingen Tausende dieser Plakate in jeder englischen Stadt, und die Menschen, die Angst hatten vor den deutschen Luftangriffen, fassten mit Hilfe dieser Plakate immer wieder neuen Mut.  Denn auf Deutsch lautet der Satz ungefähr:                      Ruhig bleiben und einfach weitermachen Da die FNR zurzeit geschlossen ist, erledige ich meine Arbeit meist zuhause: Ich versuche Kontakt zu halten zu euren Lehrerinnen und Lehrern, ich schreibe E-Mails und telefoniere, ich arbeite an unseren Konzepten und erstelle Aufgaben für euch (und warte gespannt auf eure Ergebnisse!).  Ich tue also das, was auf dem roten Plakat steht: Ich versuche ruhig zu bleiben und mache einfach weiter mit meiner Arbeit.  Genau das solltet ihr auch tun: Bleibt ruhig und macht eure Arbeit. Lest eure Texte, bearbeitet eure Aufgaben und tut euer Bestes. Setzt euch dafür täglich eine bestimmte Zeit und haltet sie ein.  Ihr tut damit etwas Gutes für euch selbst, denn genauso wie Sportler müsst ihr auch als Schülerinnen und Schüler im Training bleiben. Eure Lehrerinnen und Lehrer helfen euch gern auch aus der Ferne, wenn ihr Fragen habt.  Und macht euch nicht so viele Gedanken wegen der Klassen- oder Kursarbeiten. Eure Lehrerinnen und Lehrer wissen, dass unter diesen schwierigen Bedingungen auch die Notengebung schwierig ist. Solange ihr regelmäßig an euren Aufgaben arbeitet, braucht ihr keine Nachteile zu befürchten.  Ihr tut auch etwas Gutes für eure Eltern, denn die haben in diesen schwierigen Zeiten genug zu tun und manchmal auch große Sorgen. Ich möchte, dass ihr fleißig lernt, denn dann brauchen sie sich nicht auch noch um euch Sorgen zu machen.  Sorgen macht ihr selbst euch vielleicht auch manchmal, denn alles ist so anders als sonst, nicht wahr?  Aber in solch schwierigen Zeiten habt ihr auch die Chance, etwas fürs Leben zu lernen:  Ihr merkt selbst, auf wen man sich verlassen kann, und wem man glauben kann.  Ihr lernt, Nachrichten von Falschmeldungen und Gerüchten zu unterscheiden.  Ihr lernt vor allem, dass es auf jeden einzelnen Menschen ankommt, auch auf euch.  Euch und Euren Familien wünsche ich alles Gute, und kommt mir alle gesund zurück in die FNR.  Ich freue mich jetzt schon darauf, euch alle wiederzusehen.  Gez. Euer Schulleiter Alfred Horn
Datenschutz Datenschutz Impressum Impressum Kontakt Kontakt
Fridtjof-Nansen-Realschule
A - Z Aktuell Start Start Start Aktuell Aktuell A - Z A - Z Liebe Schülerinnen und Schüler, in meinem Büro in der Schule hängt ein rotes Plakat mit der Aufschrift                  KEEP CALM AND CARRY ON Während des 2. Weltkrieges hingen Tausende dieser Plakate in jeder englischen Stadt, und die Menschen, die Angst hatten vor den deutschen Luftangriffen, fassten mit Hilfe dieser Plakate immer wieder neuen Mut.  Denn auf Deutsch lautet der Satz ungefähr:    Ruhig bleiben und einfach weitermachen Da die FNR zurzeit geschlossen ist, erledige ich meine Arbeit meist zuhause: Ich versuche Kontakt zu halten zu euren Lehrerinnen und Lehrern, ich schreibe E-Mails und telefoniere, ich arbeite an unseren Konzepten und erstelle Aufgaben für euch (und warte gespannt auf eure Ergebnisse!).  Ich tue also das, was auf dem roten Plakat steht: Ich versuche ruhig zu bleiben und mache einfach weiter mit meiner Arbeit.  Genau das solltet ihr auch tun: Bleibt ruhig und macht eure Arbeit. Lest eure Texte, bearbeitet eure Aufgaben und tut euer Bestes. Setzt euch dafür täglich eine bestimmte Zeit und haltet sie ein.  Ihr tut damit etwas Gutes für euch selbst, denn genauso wie Sportler müsst ihr auch als Schülerinnen und Schüler im Training bleiben. Eure Lehrerinnen und Lehrer helfen euch gern auch aus der Ferne, wenn ihr Fragen habt.  Und macht euch nicht so viele Gedanken wegen der Klassen- oder Kursarbeiten. Eure Lehrerinnen und Lehrer wissen, dass unter diesen schwierigen Bedingungen auch die Notengebung schwierig ist. Solange ihr regelmäßig an euren Aufgaben arbeitet, braucht ihr keine Nachteile zu befürchten.  Ihr tut auch etwas Gutes für eure Eltern, denn die haben in diesen schwierigen Zeiten genug zu tun und manchmal auch große Sorgen. Ich möchte, dass ihr fleißig lernt, denn dann brauchen sie sich nicht auch noch um euch Sorgen zu machen.  Sorgen macht ihr selbst euch vielleicht auch manchmal, denn alles ist so anders als sonst, nicht wahr?  Aber in solch schwierigen Zeiten habt ihr auch die Chance, etwas fürs Leben zu lernen:  Ihr merkt selbst, auf wen man sich verlassen kann, und wem man glauben kann.  Ihr lernt, Nachrichten von Falschmeldungen und Gerüchten zu unterscheiden.  Ihr lernt vor allem, dass es auf jeden einzelnen Menschen ankommt, auch auf euch.  Euch und Euren Familien wünsche ich alles Gute, und kommt mir alle gesund zurück in die FNR.  Ich freue mich jetzt schon darauf, euch alle wiederzusehen.  Gez. Euer Schulleiter Alfred Horn